Askozia Hardware für 3CX (Debian) nutzen

//Askozia Hardware für 3CX (Debian) nutzen

Askozia Hardware für 3CX (Debian) nutzen

Die Askozia embeeded Plattform basiert auf einer APU1.D mit 2GB RAM. Im Prinzip genug Leistung für eine kleine Telefonanlage. Der Umstieg von Askozia auf 3CX ist möglich,
aber die Installation ist nicht ganz so einfach wie z.B. mit der APU2C4, die wir hier schonmal beleuchtet haben. Hier soll mal kurz notiert werden, welche Schritte nötig sind um aus einer Askozia eine 3CX zu machen.

Zwar gibt es hier eine kleine Anleitung und angepasste ISO Datei, aber es ist unbekannt wie lange die Seite noch online ist und die ISO gepflegt wird.
Dann lieber richtig und wissen wie es geht.

Wichtig: Es sollte eine Askozia Embedded sein, die bereits mit einer mindestens 16GB großen SSD ausgestattet ist. -> Wenn nicht, nachrüsten!

Im Grund benötigen wir wieder:

Vorbereitung

Da die APU keine Grafikkarte hat, wird diese über das RS232 Interface angesprochen.
Dafür wird ein USB-RS232 Adapter (z.B. den hier [Werbung], wird direkt von Windows 10 erkannt) und ein serielles Kabel oder Adapter [Werbung] benötigt.

Desweiteren braucht man noch einen USB Stick mit mind 4GB (mit denen von Kingston habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht [Werbung]), wo dann das Debian Image (debian-9.4.0-amd64-netinst.iso) diesmal mit Hilfe von Rufus drauf kopiert wird, denn wir müssen ein paar Dateien vorher auf dem USB Stick bearbeiten!

Was muss angepasst werden:

  • Laufwerk mit dem USB Stick auswählen
  • MBR als Partitionsschema
  • Dateisystem ist FAT32
  • Startfähiges Laufwerk erstellen mit ISO-Abbild
    und daneben mit dem Symbol die ISO Datei auswählen
  • Start

Danach den USB Stick mit dem Windows Explorer öffnen und in das Verzeichnins isolinux gehen.
Dort werden drei Dateien bearbeitet (Mit Wordpad ohne Zeilenumbruch oder besser mit Notepad++:

Diese entsprechenden Zeilen hinzufügen oder ergänzen

adtxt.cfg

label expert
append priority=low vga=off console=ttyS0,115200n8 initrd=/install.amd/initrd.gz — console=ttyS0,115200n8
label auto
append auto=true priority=critical vga=off console=ttyS0,115200n8 initrd=/install.amd/initrd.gz — console=ttyS0,115200n8

txt.cfg

label install
append vga=off console=ttyS0,115200n8 initrd=/install.amd/initrd.gz — console=ttyS0,115200n8

isolinux.cfg

# D-I config version 2.0
# search path for the c32 support libraries (libcom32, libutil etc.)
serial 0 115200
console 0

Jetzt kann der USB Stick in das APU1.d Board gesteckt und gestartet werden. Der weitere Verlauf ist dann Analog zu der Installation des APU2C4 Beitrages, ab der Überschrift „Installieren“. Wenn ihr ganz unten angekommen seit, dann ist die Installation der 3CX ist hier gut beschrieben und kann 1:1 befolgt werden.

 

 

 

 

 

 

By | 2018-05-05T17:44:05+00:00 Mai 5th, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Askozia Hardware für 3CX (Debian) nutzen

About the Author:

Inhaber der Firma computing competence und mit Leib und Seele IT-Mensch. Seit C64 Zeiten am Rechner und bietet seit 15 Jahren professionelle IT Dienstleistungen an. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf klassischem Netzwerkdesign, Server, Telefonanlagen oder Firewalls im Linux/UNIX oder Windows Umfeld.