LED Dimmer mit Home Assistant, Fibaro FGS-223 und Qubino ZMNHVD1

LED Dimmer mit Home Assistant, Fibaro FGS-223 und Qubino ZMNHVD1

Das Wohnzimmer benötigte im Rahmen der Renovierung eine neue Beleuchtung und der Wunsch war, diese mit  LEDs und indirekt zu gestalten. Dimmbar sollte es sein und per Z-Wave kontrollierbar natürlich auch. Nach einigen Experimenten mit verschiedenen Geräten habe ich eine gut funktionierende Lösung gefunden.

Home Assistant Version zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels: 0.80.3
Änderungen:

 

Einleitung und Einkaufsliste

Einige der negativen Punkte, die ich mit anderen Versuchen gemacht habe, waren:

  • Das Licht flackerte im gedimmten Zustand (Stroboskop Effekt).
  • Der zuletzt eingestellte Dimmzustand wurde nicht zuverlässig gespeichert.
  • Ein Eingang für den Temperaturfühler war nicht vorhanden.

Mit der Kombination zweier Z-Wave Geräte konnten diese Schwachstellen beseitigt und ein stabiler Betrieb gewährleistet werden.

Weiter eingesetzte Geräte

Ich kann nur dazu Raten in diesem Bereich (Hohe Leistung, Dauerbetrieb) vernünftige  Netzteile zu nehmen. Bei den eigentlich moderaten Preisen lohnt es nicht auf Kosten der Sicherheit den billigsten Chinakracher zu nehmen.

Der Ablauf in Kürze

  • Der Lichtschalter schaltet direkt oder mit Home Assistant per Zwave das Fibaro Relais.
  • Das Fibaro Relais schaltet dann entsprechen das LED Netzteil an oder aus.
  • Der Dimmer legt an das LED Netzteil per 0-10V den Dimmwert fest (mit Home Assistant per Zwave).
    • Der Temperatursensor überwacht die Netzteiltemperatur.

 

Schaltplan

Im Großen und Ganzen sollte das so aussehen:

Temperatur Sensor

Wer keine Lust hat 15 € für einen zu bezahlen, kauft 5 für ~12 € (Maxim 18B20) und macht den Fühler selber dran.

Das muss VOR den inkludieren in das Z-Wave Netzwerkes durchgeführt werden!

Es reicht völlig den einfach anzulöten:

  • Vorher die kleine Kappe ab,
  • mit einem kleinen Teppichmesser den obersten Rand der Buchse wegschneiden
    (dann kommt man mit der Lötspitze besser ran),
  • dann die drei Kabel des Sensors verlöten:
    • 1 = V- (schwarz oben, wenn die Antenne auch oben ist)
    • 2 = Data (gelb)
    • 3 = V+ (rot unten)
  • abschliessend mit z.B. mit Heißkleber fixieren und isolieren.
  • Fertig. Dann den Fühler mit dem Netzteil verkleben

 

Zusammenbau

Danach kann alles wie oben beschrieben verkabelt werden:

Warnung: Das Hantieren mit 230V ist lebensgefährlich, lasst im Zweifel einen Elektriker ran.

  • Kleines Netzteil bekommt 230V und liefert 12V an Qubino
  • Qubiono kommt mit 0-10V an großes Netzteil
  • Der Fibaro bekommt 230 V und wird mit Lichtschalter und großem Netzteil verbunden:
  • Die LED Streifen kommen an den 24V Ausgang des großen Netzteils
  • Alles kontrollieren und Testweise einschalten bevor alles verstaut wird.
  • Leuchtet alles fein, dann den Fibaro und Qubino laut Anleitung in Z-Wave Netzwerk inkludieren
    (bei beiden 3x auf die Servicetaste tippen) und sicher verstauen.

Klappe zu, jetzt fängt der Spaß an.

 

Home Assistant

Ich gehe hier nicht darauf ein, wie Z-Wave Aktoren in Home Assistant inkludiert und benannt werden.
Die Identitäten sollten bekannt sein, um die folgenden Code Schnipsel sinnvoll anpassen zu können.

configuration.yaml

Als erstes müssen wir einen Regler vordefinieren, den wir hinterher nutzen können (und die Werte speichert)

input_number:
  eg_wohnzimmer_rechts_helligkeit:
  name: Wohnzimmer Rechts Helligkeit
  initial: 40
  min: 00
  max: 80
  step: 10
  mode: slider

automation.yaml

Der Eintrag in der automation.yaml sorgt dafür das das Licht auch wirklich gedimmt wird, wenn der Regler in der Oberfläche verändert wird.

automation:
  - alias: EG Wohnzimmer Rechts Helligkeit
    id: a81
    initial_state: true
    trigger:
      - platform: state
        entity_id: input_number.eg_wohnzimmer_rechts_helligkeit
    action:
    - service: light.turn_on
      data_template:
        entity_id: light.zmnhvdx_dimmer_eg_wohnzimmer_rechts_level
        brightness_pct: '{{ states.input_number.eg_wohnzimmer_rechts_helligkeit.state | int }}'

 

automation-yaml – Extra

Gerade das große Deckenlicht verbraucht in maximaler Helligkeit relativ viel Strom. Da über der Theke auch eine Lampe hängt,
wäre es Verschwendung, wenn in der Regel beide in voller Stärke gleichzeitig an sind. Die Logik sieht also vor:

  • Ist das Deckenlicht an und die Lampe über dem Esstisch eingeschaltet: Deckenlicht auf 10% dimmen
  • Wird das Thekenlicht wieder ausgeschaltet: Deckenlicht wieder auf den zuvor eingestellten Wert bringen.
  - alias: Autom. Helligkeit runter
    id: a82
    initial_state: true
    trigger:
      - platform: state
        entity_id: switch.fgs213_eg_wohnzimmer_theke_switch_2
        to: 'on'
    action:
    - delay: 00:00:01
    - service: light.turn_on
      data_template:
        entity_id: light.zmnhvdx_dimmer_eg_wohnzimmer_rechts_level
        brightness_pct: 10

  - alias: Autom. Helligkeit hoch
    id: a83
    initial_state: true
    trigger:
      - platform: state
        entity_id: switch.fgs213_eg_wohnzimmer_theke_switch_2
        to: 'off'
    action:
    - delay: 00:00:01
    - service: light.turn_on
      data_template:
        entity_id: light.zmnhvdx_dimmer_eg_wohnzimmer_rechts_level
        brightness_pct: '{{ states.input_number.eg_wohnzimmer_rechts_helligkeit.state | int }}'

 

groups.yaml

Das Ganze soll natürlich auch in der Oberfläche schön dargestellt werden und vor allen soll auch der Automatismus der Helligkeit bei Bedarf deaktiviert werden können. Manchmal soll es ja eben schön hell sein. Ganz unten sieht man auch dann noch die aktuelle Temperatur des Netzteils.

eg_wohnzimmer_rechts:
  name: Rechts
  control: hidden
  entities:
  - switch.fgs223_eg_wohnzimmer_switch_2
  - automation.autom_helligkeit
  - input_number.eg_wohnzimmer_rechts_helligkeit
  - sensor.fgs223_eg_wohnzimmer_power
  - sensor.fgs223_eg_wohnzimmer_energy_2
  - sensor.zmnhvdx_dimmer_eg_wohnzimmer_rechts_temperature

 

 

 

 

Viel Spaß beim nachbauen. 🙂

 


Hinweis: Die mit [Werbung] gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links.
Wenn auf so einen Verweislink geklickt und über diesen Link eingekauft wird, bekommen wir von dem Kauf eine Provision.
Für den Käufer verändert sich der Preis dadurch nicht! Produktempfehlungen sind komplett frei und nicht durch ein Sponsoring beeinflusst!

By | 2018-11-01T23:23:29+00:00 November 1st, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für LED Dimmer mit Home Assistant, Fibaro FGS-223 und Qubino ZMNHVD1

About the Author:

Inhaber der Firma computing competence und mit Leib und Seele IT-Mensch. Seit C64 Zeiten am Rechner und bietet seit 15 Jahren professionelle IT Dienstleistungen an. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf klassischem Netzwerkdesign, Server, Telefonanlagen oder Firewalls im Linux/UNIX oder Windows Umfeld.